Solar­kraft in Bolivien

Die Fun­da­tión Ver­tien­te (=“wo das Was­ser fließt”) betreut und initi­iert Hilfs­pro­jek­te für die Bevöl­ke­rung im Anden­hoch­land Boli­vi­ens in der Pro­vinz Gual­ber­to Villarroel.

In einer Werk­statt wer­den Solar­ko­cher mit Para­bol­spie­geln her­ge­stellt. Es gibt zwei Model­le: Der gro­ße Kocher wird in Schu­len ein­ge­setzt. Er ist groß genug, um bis zu 260 Kin­der mit einem war­men Mit­tag­essen zu versorgen.

Die Eltern der Kin­der betei­li­gen sich am Pro­jekt, indem sie in der Küche hel­fen oder selbst ange­bau­tes Gemü­se spenden.

Der klei­ne Kocher ist per­fekt für eine ein­zel­ne Fami­lie. Wer nicht genü­gend Geld für einen Kocher hat, der kann ihn durch einen Mikro­kre­dit finanzieren.

Durch das Kochen mit Son­nen­en­er­gie spa­ren sich die Men­schen das Sam­meln von Brenn­holz. In der Zeit kön­nen sie einer ande­ren Beschäf­ti­gung nachgehen.

Vil­lar­ro­el ist sehr kahl. Schon lan­ge schä­di­gen Dür­re und Ero­si­on den Boden. Wenn weni­ger Holz ver­brannt wird, kann sich die Vege­ta­ti­on erholen.

Im Zen­trum für Solar­ener­gie “Casa Bou­gan­vil­la” wer­den Semi­na­re und Schu­lun­gen zu den Solar­ko­chern gege­ben. So wird nicht nur Wis­sen ver­mit­telt, son­dern es ent­steht eine Gemein­schaft, die sich bei tech­ni­schen Pro­ble­men gegen­sei­tig hel­fen kann.

betei­lig­te Organisationen

nach­hal­ti­ge Entwicklungsziele

Ziel 1 - Keine Armut
Ziel 2 - Kein Hunger
Ziel 3 - Gesundheit und Wohlergehen
Ziel 4 - Hochwertige Bildung
Ziel 7 - Bezahlbare und Saubere Energie
Ziel 13 - Massnahmen zum Klimaschutz